Presseberichte


Hier finden Sie chronologisch einige Presseartikel die im Rahmen der Initiative "ramadan-nrw" veröffentlicht worden sind. Neben einer Auswahl von Presseartikeln zu persönlichen Begegnungen sind auch Artikel zu Ramadan-Veranstaltungen der Mitgliedsvereine des Verbandes engagierte Zivilgesellschaft in NRW e.V. aufgelistet.

 

Klicken Sie einfach auf einen Artikel, um den zugehörigen Artikel zu lesen. Presseartikel aus dem Jahr 2018 finden Sie hier.

12. Mai 2019 | Solinger Tageblatt [Solingen]

Fastenbrechen im Zentrum Frieden: Ramadan bietet Raum für den Dialog

von: Kristin Dowe

 

Solingen - Bei Hüseyin Turgut ist der Kreislauf noch relativ stabil. „Die ersten Tage sind immer die schwierigsten“, gibt der Vorsitzende des muslimisch geprägten Vereins Spektrum Bildungszentrum unumwunden zu. Dieser ist keiner muslimischen Gemeinde in Solingen zugehörig. Seit gut einer Woche fastet er nun, denn der Ramadan hat begonnen. Für gläubige Muslime bedeutet das, „von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang“, so Turgut, einen Monat lang konsequent auf feste Nahrung, Wasser, jegliche Genussmittel wie Alkohol oder Zigaretten und Sex zu verzichten.

 

 

→ WEITERLESEN

Zum Fastenbrechen trafen sich am Freitagabend im Zentrum Frieden an der Wupperstraße etwa 80 Teilnehmer, um gemeinsam das Abendessen zu genießen.

Foto: Tim Oelbermann



Download
Presseartikel zum Download
Ramadan bietet Raum für den Dialog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 316.3 KB

13. Mai 2019 | Kölner Stadt-Anzeiger [Bergneustadt]

Ramadan in den Stephanus-Stuben: Gemeinsames Fastenbrechen von Muslimen und Christen

von: unbekannt

 

Bergneustadt - Über 50 Personen haben sich an der langen Tafel in den Stephanus-Stuben oberhalb der katholischen Kirche in Bergneustadt versammelt, um dort zusammen ab Anbruch der Dunkelheit zu essen. Am Freitag war der fünfte Tag des Ramadan, der muslimischen Fastenzeit, und die Viola Fraueninitiative Oberberg hatte mit der Caritas Oberberg und dem katholischen Bildungswerk zum gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen.

 

 

→ WEITERLESEN

Eine lange Tafel gab es beim gemeinsamen Fastenbrechen am Freitagabend zum fünften Tag im Ramadan in den Stephanus-Stuben in Bergneustadt.

Foto: Dierke



Download
Presseartikel zum Download
Ramadan in den Stephanus-Stuben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.1 KB

25. Mai 2019 | RP-Online [Dormagen]

Begegnung in Dormagen : Fastenbrechen führt Kulturen zusammen.

von: Franziska Gräfe

 

Hackenbroich - Am Donnerstag feierten Muslime und Christen das Iftar, das abendliche Festmahl im Ramadan, im Bürgerhaus. Erst als die Sonne unterging, wurde das Buffet eröffnet. Auch der Vize-Bürgermeister schaute vorbei.

 

Im Römertopf dampft die Tajine. Gefüllte Weinblätter, von Auberginen umhülltes Hackfleisch, sahniger Möhrensalat, Bulgur: Das Buffet biegt sich unter der Last nahezu sämtlicher Köstlichkeiten, die die türkische Küche zu bieten hat. Doch nichts wird angerührt, kein Stück Fladenbrot und nicht einmal die Wasserflaschen auf dem Tisch. Nicht, bevor die Sonne untergegangen ist.

 

 

→ WEITERLESEN

Beim Fastenbrechen im Bürgerhaus war die Laune gut. Rund 100 Gäste waren gekommen. Das Essen verbindet die Kulturen miteinander, heißt es.

Foto: Franziska Gräfe



Download
Presseartikel zum Download
Begegnung in Dormagen. Fastenbrechen füh
Adobe Acrobat Dokument 221.2 KB

3. Juni 2019 | Radio Bochum [Bochum]

Fastenbrechen bei Familie Koc in Bochum

von: Johannes Hoppe

 

Bochum - Die türkische Familie lädt traditionell Deutsche und Nachbarn zum Iftar ein, um anderen ihre Kultur zu zeigen. Und natürlich gab es sehr viel leckeres Essen.

Fastenbrechen bei Familie Koc in Bochum

Foto: Johannes Hoppe



Mitschnitt aus Radio Bochum - Teil 1

Mitschnitt aus Radio Bochum - Teil 2

Mitschnitt aus Radio Bochum - Teil 3



Mitschnitt aus Radio Bochum - Teil 4

Mitschnitt aus Radio Bochum - Teil 5

Mitschnitt aus Radio Bochum - Teil 6



4. Juni 2019 | Lokalkompass [Witten]

Fastenbrechen in Witten: Zusammen Vorurteile überwinden

von: Nicole Martin

 

Witten - Wie Millionen auf der ganzen Welt feierten auch Muslime in Witten Ramadan, den Fastenmonat. Es ist aber nicht nur eine Zeit des Fastens, des Entsagens, sondern auch des Zusammenkommens. Daran erinnerte ein Projekt des Vereines Lernimpuls.

 

Ich war bei Familie Akarsu zu Gast, die mich sehr herzlich begrüßte - eine von vielen muslimischen Familien, die vom 5. Mai bis zum 4. Juni gefastet haben – die Zeit des Ramadans in diesem Jahr. Nach Sonnenuntergang wird dann feierlich das Fastenbrechen, Iftar genannt, begangen. Für mich eine völlig neue Erfahrung. Bülent Yavas, Geschäftsführer Lernimpuls Witten, lud mich sowie Claudia Formann, Integrationsbeauftragte der Stadt Witten, Stabsstelle Integration, und Violetta Andresen, Geschäftsführerin des Integrationsrats, ebenfalls Stabsstelle, zu diesem besonderen Abend ein. Anlass ist eine Initiative des Vereins Lernimpuls, bei der Muslime und Nicht-Muslime zum gemeinsamen Fastenbrechen in den Familien zusammenkamen.

 

 

→ WEITERLESEN

An einer reichlich gedeckten Tafel wurden wir mit allerlei orientalischen Köstlichkeiten verwöhnt.

Foto: Nicole Martin



Download
Presseartikel zum Download
Fastenbrechen in Witten. Zusammen Vorurt
Adobe Acrobat Dokument 235.8 KB

11. Juni 2019 | Kölner Stadt-Anzeiger [Köln]

Zeit der Begegnung

von: Joachim Neubauer

 

Buchheim - Bereits Anfang Mai hat für Muslime weltweit der Fastenmonat Ramadan begonnen, der am vergangenen Dienstag mit dem Zuckerfest endete. Im Ramadan fasten die Gläubigen und verzichten von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang auf jegliche Speisen und Getränke. Lediglich Kinder, Schwangere, alte und kranke Menschen sind von der religiösen Pflicht befreit.

 

Die Bedeutung dieses Brauchs ist für die muslimischen Glaubensanhänger zentral. „Der Ramadan ist für uns Muslime der heilige Monat unter den zwölf Monaten“, erklärt Enes Elmas, Vorstandsmitglied des Verbands Engagierte Zivilgesellschaft in NRW (VEZ in NRW). „In dieser Zeit konzentrieren wir uns verstärkt auf uns selbst und unsere Religion, laden Freunde und Verwandte ein und teilen jeden Abend unser Essen.“ Die Fastenzeit diene dazu, in sich zu gehen und sich zu ordnen, aber auch nach außen hin Kontakt mit seinen Mitmenschen aufzunehmen und sich auszutauschen, so der 27-Jährige.

 

 

→ WEITERLESEN

Musiker Metin Haboglu während seines Auftritts mit einem traditionellen türkischen Instrument, der Baglama

Foto: Neubauer



Download
Presseartikel zum Download
Zeit der Begegnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.2 KB

27. September 2019 | dtj-online [Köln]

Ramadan.NRW bewirbt sich um deutschen Engagementpreis

von: dtj-online

 

Köln - In Deutschland ist fast die Hälfte der Bevölkerung ehrenamtlich aktiv. Die Arbeiten dieser Menschen bleiben aber oft im Hintergrund. Um diese ehrenamtlichen Arbeiten zu würdigen, wird der Deutsche Engagementpreis verliehen. In diesem Jahr ist auch eine muslimische Initiative unter den Nominierten.

 

 

→ WEITERLESEN

Fastenbrechen in Duisburg im Rahmen von ramadan-nrw

Foto: Sören Link



Download
Presseartikel zum Download
Ramadan.NRW bewirbt sich um deutschen En
Adobe Acrobat Dokument 332.4 KB

2. Oktober 2019 | Panorama news [Neuss]

Ramadan-NRW, Almanya Gönüllülük Ödülü’ne aday

von: Ekrem Erdem

 

Neuss - '5 Aralık Dünya Gönüllüler Günü' nedeniyle Almanya'daki gönüllü çalışanları ve projelerini ödüllendirme ve bu tür çalışmaları teşvik ve takdir amaçlı geliştirilen ‘'Almanya Gönüllülük Ödüllü’ne'' (Deutscher Engagementpreis) 2017'de başlatılan 'Ramadan-NRW' projesi de aday oldu.

 

 

→ WEITERLESEN

Ramazan NRW İftar misafirleri

Foto: Linda Göttner [Unsere Kirche 25/18]



Download
Presseartikel zum Download
Ramadan-NRW, Almanya Gönüllülük Ödülü’ne
Adobe Acrobat Dokument 306.1 KB

Kontakt

ramadan-nrw

c/o VEZ in NRW e.V.

Stephanstraße 3

40599 Düsseldorf 

Tel.: +49 (211) 542 212 30

Fax: +49 (211) 542 212 29

Eine Initiative von:

dialog-nrw ist ein Zusammenschluss von vier Dialogvereinen in NRW.
Gleichzeitig handelt es sich um die Dialogplattform des VEZ in NRW e.V.

#ramadannrw2019

Bildmaterial: freepik.com



Ausgezeichnet

Ort der guten Nachbarschaft 2018


VEZ-Ehrenamtspreis 2018, Preiskategorie: Ehrenpreise

Nominiert

für den Deutschen Engagementpreis 2019

Leseempfehlungen

Durch Anklicken gelangen Sie zur Leseprobe.