Die Bürgerinnen und Bürger haben entschieden: Aus Nordrhein-Westfalen haben es in diesem Jahr 12 Nominierte in die Top 50 der Online-Abstimmung über den Publikumspreis geschafft, u.a. das Düsseldorfer Projekt “ramadan-nrw” (Platz 4), die Junior Uni – Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität für das Bergische Land (Platz 9), der Umsonst und Draußen Kultur e. V. Vlotho (Platz 11), sowie Eckhard Rüter aus Minden (Platz 28), der Mein Ickern e. V. aus Castrop-Rauxel (Platz 30) und der Verein Lächelwerk aus Schmallenberg (Platz 36). Damit erhalten sie die Einladung nach Berlin zu einem Weiterbildungsseminar zu Themen der Öffentlichkeitsarbeit und zu gutem Projektmanagement. Insgesamt waren aus Nordrhein-Westfalen 128 engagierte Initiativen und Personen nominiert.

 

Bei der Online-Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises haben über 105.000 Menschen teilgenommen und für ihre Favoriten abgestimmt. Jede der abgegebenen Stimmen ist ein Zeichen der Wertschätzung für die Engagierten. Insgesamt wurden 617 herausragend engagierte Personen und Initiativen von 210 Preisausrichtern nominiert – sie hatten die Chance, die bundesweit renommierte und mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung zu erhalten. Neben dem Votum der Bürgerinnen und Bürger über den Publikumspreis hat eine hochkarätige Fachjury Anfang September über die Preisträgerinnen und Preisträger in fünf Kategorien entschieden, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind.